Sie sind hier: Projekt P-INK
Aktion Mensch

Kontakt

Martin Pohlit

Projektleiter P-INK

DRK-Generalsekretariat
Team Migration - Interkulturelle Öffnung
 - Inklusion
Carstennstr. 58
12205 Berlin

Tel: 030 - 85 404 - 124

Fax: 030- 85 404 - 451
Mail: pohlitm@ - drk.de

Aktuelles

Aktuelle Informationen zum Thema Inklusion.

Mehr erfahren…

P-INK – Projekt Inklusion

Drei Kinder spielen mit großen bunten Puzzleteilen aus Plastik
© DRK e. V.

Im Rahmen seines Projektes P-INK bietet das Generalsekretariat hauptamtlichen Fach- und Führungskräften aller Aufgabenfelder des Wohlfahrtsverbandes eine

Qualifizierung zum/zur Inklusionsmanager/in

an.

Die Qualifizierungsmaßnahme mit dem Titel Ink-Plan - Inklusion im DRK: Entwicklung von Aktionsplänen findet im Zeitraum von Februar 2016 bis Juni 2017 statt. Sie umfasst drei bundeszentrale Veranstaltungen in Berlin und vier Workshops, die als Regionalgruppen in Berlin, Hannover, Frankfurt am Main und Nürnberg durchgeführt werden.

Die Kick-off-Veranstaltung findet am 09.02.2016 in Berlin statt.

Die Termine der Workshops und zentralen Tagungen sowie Informationen zu Zielen und Inhalten der Qualifizierung und zum Teilnehmerbeitrag bitten wir Sie, dem Flyer zu entnehmen.

Die Qualifizierung "Ink-Plan - Inklusion im DRK" erweitert Kompetenzen von Fach- und Führungskräften, auf Inklusion ausgerichtete Vorhaben und Veränderungsprozesse in ihrem Verantwortungsbereich zu gestalten. Ein inhaltlicher Schwerpunkt wird die Entwicklung von Aktionsplänen für die eigenen Einrichtungen sein. Es werden weiterhin Handlungskompetenzen zu Sozialraumorientierung, Partizipation und zu arbeitsfeldübergreifender Vernetzung im Sozialraum erworben. Die Maßnahme unterstützt zudem die Konzeption von Inklusionsprojekten, wie sie von der Aktion Mensch gefördert werden.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig und verbindlich über das Online-Tool auf

www.drk-wohlfahrt.de/Veranstaltungen an.

Anmeldeschluss: 31.01.2016.

Nähere Informationen erhalten die Teilnehmenden mit der Anmeldebestätigung.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an den Projektleiter Herrn Martin Pohlit, Tel.: 030 85 404 -124 oder E-Mail: pohlitm@drk.de wenden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Regionaltagungen 2014

Das Projekt P-INK schafft die Grundlage für die konsequente und systematische Berücksichtigung der Belange behinderter Menschen in allen Angeboten, Diensten und Einrichtungen im DRK: als Kunden, Klienten und haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende (disability mainstreaming). 

Die Vorlaufphase des Projektes P-INK mit sechs Regionaltagungen und einer sich daran anschließenden bundesweiten Veranstaltung „Inklusion braucht Partner – ein DRK-Kolloquium“ gemeinsam mit Vertreter/innen der Behindertenselbsthilfe wurde in 2014 erfolgreich durchgeführt. Führungs- und Fachkräfte aus verschiedenen Aufgabenfeldern des DRK sowie weitere Experten haben sich mit den Themen „Inklusion“ und „Sozialraumorientierung“ befasst und Anforderungen an eine geplante Qualifizierungsmaßnahme formuliert. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein wissenschaftlicher Beirat begleitet das Projekt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt P-INK wird von der Stiftung Deutsche Behindertenhilfe finanziell gefördert.